VDMA Anbieter-/Anwender-Dialog "Product Engineering": Simulation in der Produktentwicklung

Datum: 
Dienstag, 1. Dezember 2015 -
10:15 bis 16:00 Uhr
Veranstaltung in Kalender eintragen
Ort: 
Frankfurt
Strasse: 
Lyoner Straße 18

Bereits in der frühen Phase der Produktentwicklung oder -änderung die richtigen Weichen stellen und Einsparpotenziale entlang der gesamten Wertschöpfungskette realisieren

Mit dem Einsatz von Simulations- und Visualisierungswerkzeugen sparen Unternehmen Kosten in der Produktentwicklung ein, weil schon in einer frühen Phase Mängel und Fehler erkannt und korrigiert werden. Kurze Iterationsschleifen zur Produktverbesserung und -optimierung prägen die Design-Prozesse und treten an die Stelle der Prototypenserien. Ermöglicht wird dies mit den vom Rechnersystem generierten 3D-Modell und deren realistischer Darstellung von Baugruppen, Funktionsweisen und Bewegungsabläufen. Dies ersetzt ebenso die tiefe Kenntnis des „Zeichnungslesens“ nach dem Motto: „Ein Bewegungsablauf ersetzt viele Zeichnungen und Erklärungen." In die Testteams oder Prüfteams werden deshalb Personen aus unterschiedlichen Abteilungen mit ihren jeweiligen Erfahrungen und Sichtweisen eingebunden und jede Produktneuerung/-verbesserung durchgesprochen. Dies alles – bevor überhaupt ein Fertigungsprozess durchgeführt worden ist. Je später im Gesamtablauf ein Mangel erkannt wird, desto höher sind die Kosten einer Korrektur.

Mit der METUS Methodik und Software können bereits in dieser frühen Phase der Produktentwicklung oder -änderung die richtigen Weichen gestellt werden um spätere Kostenexplosionen zu vermeiden. Auf Basis der Visualisierung der gesamten Produktarchitektur mit der METUS Software und der Einführung eines gemeinsamen Datenmodells können Kosten- und Komplexitätstreiber bereits frühzeitig identifiziert und eliminiert werden. Als Ergebnis entsteht eine schlanke Produktarchitektur mit standardisieren Schnittstellen, Sourcing-, Fertigungs- und Montagekonzepten, die die wichtigsten Anforderungen aller Funktionsbereiche berücksichtigt.

Melden Sie sich jetzt an und erfahren Sie in unserem Vortrag um 14:30 Uhr, wie Sie die Kommunikation zwischen METUS und Ihren vorhandenen PLM Softwarelandschaften sicherstellen und die Konzeptionsphase Ihrer Produkte IT-gestützt und effizient gestalten.

"METUS meets PLM Software - Produktkonzeption und -konstruktion auf Basis eines gemeinsamen Datenmodells"
Bastian Brinkmann, Senior Consultant, ID-Consult GmbH


Weitere Informationen und Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie auf der Webseite des Veranstalters.